Die Gewerbeanzeigenstatistik unterscheidet drei verschiedene Gründungsformen:

 

(1) Als  echte Betriebe werden alle Gründungen durch juristische Personen und Personengesellschaften erfasst. Bei der Gründung eines echten Betriebs durch eine natürliche Person muss dieser entweder im Handelsregister eingetragen sein, eine Handwerkskarte besitzen oder mindestens einen Arbeitnehmer oder eine Arbeitnehmerin beschäftigen.

(2) Kleingewerbegründungen zum Vollerwerb sind alle Einzelgründer beziehungsweise Einzelgründerinnen, die ihren beruflichen Mittelpunkt in das neue Gewerbe legen.

(3) Dem gegenüber haben Gründer und Gründerinnen von Kleingewerbebetrieben zum Nebenerwerb (noch) nicht ihren beruflichen Mittelpunkt in der selbstständigen Tätigkeit. Nicht betrachtet werden Übernahmen und Übergaben sowie die Umwandlung